Was ist eine Waschmitteldosierung?

bessere Waschleistung erzielt, sondern Sie pumpen nur unnötig viel Waschmittel ins Abwasser, was nicht gerade der Umwelt gut tun wird. Doch Sie haben auch keine Lust, immer perfekt Ihr Waschmittel zu dosieren? Immerhin können die Werte stark schwanken und manchmal benötigen Sie mehr oder weniger Waschmittel. Um den Problemen aus den Weg zu gehen, können Sie die Waschmitteldosierung nutzen. Doch was ist die Waschmitteldosierung?

Wie arbeitet die Waschmitteldosierung innerhalb Ihrer Waschmaschine?

Als der Vorreiter der Waschmitteldosierung gilt Miele, die bereits 2006 mit dem System „LiquidWash“ das erste Dosiersystem für flüssiges Waschmittel vorstellten. In den nachfolgenden Jahren sind immer mehr Hersteller auf den Zug aufgesprungen, wobei sogar im Jahr 2010 das erste automatische Dosiersystem für Flüssig- und Pulverwaschmittel auf den Markt kam. Die heute hochwertige Waschmaschinen verfügen über eine Dosierautomatik, die als „Waschmitteldosierung“ bezeichnet wird. In der Regel kann dieses System aber nur im Zusammenhang mit flüssigen Waschmittel funktionieren. Selten ist Pulverwaschmittel. In der Regel arbeiten diese Waschmaschinen mit Vorratsbehältern. Somit ist die Waschmittelschublade in zwei Kammern unterteilt. Die eine Kammer ist für die Vorratslagerung des Flüssigwaschmittels, wobei die andere Kammer wiederum für die Bevorratung von Weichspüler oder Spezialwaschmittel gedacht ist. Wiederum andere Modelle bieten zwei verbundene Behälter.

Die Vorteile einer Waschmitteldosierung im Waschmaschinen Test

Der große Pluspunkt bei der Waschmitteldosierung ist, dass Sie nicht bei jedem Waschgang das Waschmittel neu einfüllen müssen. Sie können eine große Menge in die Maschine geben und es dort belassen. Gemeinsam mit einigen Sensoren, die beispielsweise die Menge der Wäsche messen sowie Ihren individuellen Einstellungen, wird die benötigte Waschmittelmenge berechnet. Ein Vorteil dabei ist, dass oftmals sehr viel weniger Waschmittel verbraucht wird, als Sie eigentlich genutzt hätten. Ebenso praktisch ist es, wenn Sie ein Twin-System nutzen. Dieses ist in verschiedene Waschmittelsorten aufgeteilt, sodass immer die perfekte Mischung hinzugegeben wird. Die Waschmitteldosierung ist zwar nicht zwingend notwendig, doch kann Ihr Leben deutlich erleichtern. Dazu kommt noch der umweltliche Effekt, da Sie weniger Waschmittel verbrauchen.